Persoz, die Absinth Distillerie

image_pdfimage_print

Im Val de Travers, im Schweizer Jura wird seit 250 Jahren Absinth distilliert. Fast 100 Jahre wurde versteckt die Tradition gepflegt, denn Absinth wurde 1908 verboten, sogar die Rezepte sollten verschwinden. Der Absinth ist heute ein anerkannter Wermut. Wir haben die Destillerie Persoz in Couvet besucht.

Die Besitzerin hat uns sofort erzählt, dass der Absinth durch die Familie die ganze Zeit gebrannt wurde. Sie hat die Distillerie schön eingerichtet und empfängt Gruppen. Es gibt genug Platz um den Absinth zu kosten.

Sie kann sehr viel erzählen: Geschichte, Tradition, Zutaten, Produktion, Etiketten, Marketing. Die Webseite ist sehr professionell und die Etiketten widerspiegeln die grüne Fee, so wird der Absinth genannt.

Reisezeit hat zum Absinth einen Beitrag verfasst

Für die Produktion stehen drei Einheiten zur Verfügung. Absinth wird mit Wasser verdünnt. In der Brennerei sehen die Gäste viele Details, die nach der Führung bestaunt werden können.

Bei der Distillerie Persoz ist jeder gerne willkommen einen feinen Absinth zu probieren und eine Flasche nach Hause zu nehmen. Ergänzend zur Führung können sie viele Informationen nachlesen. Probieren Sie unbedingt den feinen Absinth.

Distillerie d’Absinthe Persoz

Gaudentia Persoz
Rue Pierre-Dubied 3
CH-2108 Couvet

+41 32 863 30 88
info@absinthelaptite.ch
absinthelaptite.ch

Couvet erreichen Sie mit der Bahn via Neuchatel, im Ort befinden sich gute Restaurant.

Vielleicht schauen Sie noch Môtiers an, dort gibt es schöne Museen und das Haus vom Absinth.

Beitrag in Jurareisen zu Motiers