Schnapssorten – Vielfalt feiner Schnäpse

In der Schweiz sind sehr Schnäpse sehr beliebt. Früher haben sich die Menschen gerne einen Kaffee Schnaps einschenken lassen. Diese schöne Tradition wird immer seltener. Wir gruppieren hier ein wenig die Schnäpse:

Wichtig in der Schweiz sind vor allem die Obstschnäpse Zwetschgen, Pflaumen, Äpfel, Birnen, Quitten, Mirabellen, Holunder, Aprikosen, Beeren. Je nach Qualität wird besonders feines Obst vom Baum benutzt oder Fallobst verwendet.

Der Cognac oder auf deutsch Weinbrand wird aus Weintrauben gewonnen und lange eingelagert. Je nach Reife entwickeln sich unterschiedliche Geschmacksrichtungen. Beliebt ist neben den Weinbrand auch Grappa oder Gewürztraminer.

Getreideschnäpse sind Rum aus Zuckerrohr oder Wodka aus Kartoffeln. Besonders bei Wodka gibt es auch eine industrielle Erzeugung, die sich weitgehend vom Naturprodukt verabschiedet hat. Sehr beliebt ist der Whisky aus Gerste. Aus der Agave wird der Tequilla gewonnen.

Nach und nach stellen wir verschiedene Schnapssorten im Detail vor. Wir haben begonnen mit Gin, den Wacholderschnaps
Hier geht’s zu unserer Seite zum Gin, vor allem aus der Schweiz